ADLERSHOFER KOLLOQUIUM Analytik: Zerstörungsfreie Analyse von historischen Farbmitteln in der mittelalterlichen Buchmalerei

Wann:
6. August 2019 um 14:00
2019-08-06T14:00:00+02:00
2019-08-06T14:15:00+02:00
Wo:
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Gebäude 8.05 / Lecture Hall
Richard-Willstätter-Straße 11
12489 Berlin
Deutschland
Kontakt:
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Die mittelalterliche Buchmalerei glänzt durch die Verwendung von kräftigen Farben und Gold- und Silbereffekten. Sie wurden auf die unterschiedlichste Art aus Mineralien, Pflanzenfarbstoffen und edlen Metallen gewonnen. Ihre chemischen und konservatorischen Eigenarten zeigen sich oft erst nach vielen Jahrzehnten. Dennoch sind viele der bis zu 1000 Jahren alten Malereien heute noch tadellos erhalten. Das Forschungslabor der TH Köln wurde analytisch so ausgerüstet, dass diese Farbmittel völlig zerstörungsfrei, d.h. ohne Probennahme untersucht werden können, um die Herstellung und daraus folgende Schadensabläufe zu erfassen. Der Vortrag soll die Besonderheit der analytischen Probleme aufzeigen und einen Einblick in die mittelalterliche Farbherstellung geben. Einige der farbenfrohen „Geheimnisse“ mittelalterlicher Malereikunst werden vorgestellt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.