Bewerbungsschluss Dissertationspreis Adlershof

Auch der Adlershofer Dissertationspreis bleibt von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie nicht unbeeinflusst: Die Preisgeber Humboldt-Universität zu Berlin, IGAFA e. V. und WISTA Management GmbH haben entschieden, die Endausscheidung mit den Live-Vorträgen der Nominierten vom Februar auf den Mai 2021 zu verschieben. Zugleich wird die Frist zur Einreichung von Nominierungsvorschlägen bis zum 4. Januar 2021 verlängert. Somit können ausnahmsweise Doktorarbeiten für das gesamte Jahr 2020 einbezogen werden.

Bitte reichen Sie Ihre Nominierungsvorschläge für den Dissertationspreis Adlershof noch bis einschließlich 4. Januar 2021 mit den entsprechenden Unterlagen beim Wissenschaftsbüro der IGAFA an igafa@igafa.de ein.

Über den Dissertationspreis
Seit 2002 vergeben Humboldt-Universität zu Berlin, WISTA Management GmbH und IGAFA jährlich den Dissertationspreis Adlershof, mit dem NachwuchsforscherInnen für hervorragende wissenschaftliche Leistungen im Rahmen einer in Adlershof angefertigten Dissertation ausgezeichnet werden.

Berücksichtigt werden Dissertationen, die in den vergangenen 18 Monaten (Ausnahme im Jahr 2020: 20 Monate) mit einem Prädikat von mindestens »sehr gut« (magna cum laude) abgeschlossen wurden. Drei Nominierte stellen dazu in allgemeinverständlichen Kurzvorträgen das Thema ihrer Arbeit vor, die im Anschluss nach Forschungs- und Präsentationsleistungen bewertet und ausgezeichnet werden.

Für die Nominierung erhalten die Teilnehmenden eine Prämie von 1.000 Euro, die beste Leistung beim Dissertationspreis wird mit 3.000 Euro belohnt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.